AUKA-Werk GmbH                 Tel.: +49(0)7222-9503-0 Schornsteine                           info@auka.de
Wann ist ein Druckwächter / Fensterkontaktschalter erforderlich?  
Druckwächter
Für die Unterdrucküberwachung dürfen nur speziell dafür bauaufsichtlich zugelassene Differenzdrucküberwachungen eingesetzt werden. Ein paar Beispiele für Diffenzdruckwächter mit Zulassung (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Bezeichnung Hersteller Differenzdruckschalter DS01 Wodtke GmbH 72070 Tübingen www.wodtke.com P4 Erich Huber GmbH 82216 Gernlinden www.ehuber.de LEDA Unterdruck Controller LUC LEDA Werk GmbH & Co. KG, 26789 Leer www.leda.de KW-Ofenregelung Kutzner + Weber GmbH, 82216 Maisach www.kutzner-weber.de SMS Schmid Multi Steuerung Kutzner + Weber GmbH, 82216 Maisach UnterdruckSicherheitsAbschalter Ulrich Brunner GmbH USA 84307 Eggenfeld www.brunner.de S-USI Spartherm 49324 Melle www.spartherm.com
Demnach ist auch bei Verwendung eines raumluftunabhängigen (RLU) Schornsteines mit einer RLU Feuerstätte bei einer Abluft-Dunstabzugshaube ohne kontrollierte Be- / Entlüftung immer eine separate Sicherheitseinrichtung, z. B. ein Fensterkontaktschalter oder eine Unterdrucküberwachung erforderlich. Bei raumluftunabhängigen Feuerstätten ist in der Regel eine Sicherheitseinrichtung erforderlich, da diese RLU- Feuerstätten lediglich für maximal 8 PA Unterdruck im Raum geprüft werden, aber eine Dunstabzugshaube in der Regel je nach Leistungsstufen einen Unterdruck im Raum erzeugen kann, der deutlich über 8 PA liegt. Bei raumluftabhängigen Feuerstätten müssen schon ab 2 PA Unterdruck im Aufstellraum Sicherheitseinrichtungen vorgesehen werden, siehe FeuVO. Raumluftunabhängige Feuerstätten müssen eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung haben. Sollte ein Hersteller, ein Baumarkt etc. eine raumluftunabhängige Feuerstätte anbieten und verkaufen, ohne den Nachweis einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung vorlegen zu können, so sind diese nur für raumluftabhängigen Betrieb, mit allen zusätzlichen Anforderungen (siehe FeuVO), zu verwenden. Hierauf muss der Schornsteinfegermeister achten und die entsprechenden Nachweise bei der Abnahme der Feuerungsanlage abfordern.
Ein gleichzeitiger Betrieb einer Feuerstätte und einer Ablufteinrichtung (z.B. einer Dunstabzugshaube) kann erhebliche Sicherheitsrisiken mit sich bringen. Die Dunstabzugshaube entnimmt der Küche Luft, dadurch kann sich ein gefährlicher Unterdruck im Aufstellungsraum oder in einem anderen von diesem nicht luftdicht getrennten Raum ergeben. Die Strömungsrichtung kann sich deswegen im Kamin umkehren, der Schornstein transportiert dann Luft durch die Feuerung und die giftigen Abgase treten im Wohnraum aus.
Wann ist ein Druckwächter / Fensterkontaktschalter erforderlich? Bei raumluftabhängiger Ausführung der Feuerstätte: Wohnungslüftungsanlage => Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Umluftbetrieb => keine Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Abluftbetrieb=>Sicherheitseinrichtung erforderlich Bei raumluftunabhängiger Ausführung der Feuerstätte: Wohnungslüftungsanlage => keine Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Umluftbetrieb =>keine Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Abluftbetrieb ohne Wohnungslüftungsanlage => Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Abluftbetrieb mit Wohnungslüftungsanlage => keine Sicherheitseinrichtung erforderlich (wenn die Dunstabzugshaube mit der Wohnungslüftungsanlage gekoppelt ist)
AUKA-Werk GmbH Schornsteine  
Wann ist ein Druckwächter / Fensterkontaktschalter erforderlich?  
Druckwächter
Für die Unterdrucküberwachung dürfen nur speziell dafür bauaufsichtlich zugelassene Differenzdrucküberwachungen eingesetzt werden. Ein paar Beispiele für Diffenzdruckwächter mit Zulassung (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Bezeichnung Hersteller Differenzdruckschalter DS01 Wodtke GmbH 72070 Tübingen www.wodtke.com P4 Erich Huber GmbH 82216 Gernlinden www.ehuber.de LEDA Unterdruck Controller LUC LEDA Werk GmbH & Co. KG, 26789 Leer www.leda.de KW-Ofenregelung Kutzner + Weber GmbH, 82216 Maisach www.kutzner-weber.de SMS Schmid Multi Steuerung Kutzner + Weber GmbH, 82216 Maisach UnterdruckSicherheitsAbschalter Ulrich Brunner GmbH USA 84307 Eggenfeld www.brunner.de S-USI Spartherm 49324 Melle www.spartherm.com
Demnach ist auch bei Verwendung eines raumluftunabhängigen (RLU) Schornsteines mit einer RLU Feuerstätte bei einer Abluft- Dunstabzugshaube ohne kontrollierte Be- / Entlüftung immer eine separate Sicherheitseinrichtung, z. B. ein Fensterkontaktschalter oder eine Unterdrucküberwachung erforderlich. Bei raumluftunabhängigen Feuerstätten ist in der Regel eine Sicherheitseinrichtung erforderlich, da diese RLU-Feuerstätten lediglich für maximal 8 PA Unterdruck im Raum geprüft werden, aber eine Dunstabzugshaube in der Regel je nach Leistungsstufen einen Unterdruck im Raum erzeugen kann, der deutlich über 8 PA liegt. Bei raumluftabhängigen Feuerstätten müssen schon ab 2 PA Unterdruck im Aufstellraum Sicherheitseinrichtungen vorgesehen werden, siehe FeuVO. Raumluftunabhängige Feuerstätten müssen eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung haben. Sollte ein Hersteller, ein Baumarkt etc. eine raumluftunabhängige Feuerstätte anbieten und verkaufen, ohne den Nachweis einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung vorlegen zu können, so sind diese nur für raumluftabhängigen Betrieb, mit allen zusätzlichen Anforderungen (siehe FeuVO), zu verwenden. Hierauf muss der Schornsteinfegermeister achten und die entsprechenden Nachweise bei der Abnahme der Feuerungsanlage abfordern.
Wann ist ein Druckwächter / Fensterkontaktschalter erforderlich? Bei raumluftabhängiger Ausführung der Feuerstätte: Wohnungslüftungsanlage => Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Umluftbetrieb => keine Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Abluftbetrieb=>Sicherheitseinrichtung erforderlich Bei raumluftunabhängiger Ausführung der Feuerstätte: Wohnungslüftungsanlage => keine Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Umluftbetrieb =>keine Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Abluftbetrieb ohne Wohnungslüftungsanlage => Sicherheitseinrichtung erforderlich Dunstabzugshaube Abluftbetrieb mit Wohnungslüftungsanlage => keine Sicherheitseinrichtung erforderlich (wenn die Dunstabzugshaube mit der Wohnungslüftungsanlage gekoppelt ist)
Ein gleichzeitiger Betrieb einer Feuerstätte und einer Ablufteinrichtung (z.B. einer Dunstabzugshaube) kann erhebliche Sicherheitsrisiken mit sich bringen. Die Dunstabzugshaube entnimmt der Küche Luft, dadurch kann sich ein gefährlicher Unterdruck im Aufstellungsraum oder in einem anderen von diesem nicht luftdicht getrennten Raum ergeben. Die Strömungsrichtung kann sich deswegen im Kamin umkehren, der Schornstein transportiert dann Luft durch die Feuerung und die giftigen Abgase treten im Wohnraum aus.