Das plastische Schamotterohr Schamotte-Schornsteinrohre müssen in Schornsteinanlagen sowohl niedrigen als auch hohen Temperaturen standhalten und resistent gegenüber Säuren, Feuchtigkeit und Kondensaten sein. Aufgrund dieses breit gefächerten Anforderungsprofils müssen sowohl höchste Maßstäbe an die verwendeten Rohstoffe, die Art der Aufbereitung und die Produktion gestellt werden. So werden AUKATHERM  Schamotterohre aus 10 verschiedenen Tonen hergestellt, die überwiegend aus einer Tongrube gewonnen und mit modernen Anlagen zerkleinert, gemahlen, gemischt und unter Zugabe von Wasser und Schamotte zu einer homogenen, pressfähigen Masse verarbeitet werden. In Vakuum- Strangpressen erfolgt die Formgebung der Schamotterohre. Damit die Rohlinge bei den schnell ansteigenden Temperaturen während des Brandes keinen Schaden nehmen, müssen sie vorher getrocknet werden. In speziellen Trockenanlagen wird ihnen das Anmachwasser entzogen. Um die Strömungseigenschaften und Feuchteresistenz der Schamotte-Rohre noch zu verbessern wird vor dem Brand eine keramische Glasur auf den Innenflächen des Rohres aufgebracht. Diese Glasur verschmilzt bei dem anschließendem Brand bei 1100 Grad Celsius zu einer Einheit.
Das plastische Schamotterohr Schamotte-Schornsteinrohre müssen in Schornsteinanlagen sowohl niedrigen als auch hohen Temperaturen standhalten und resistent gegenüber Säuren, Feuchtigkeit und Kondensaten sein. Aufgrund dieses breit gefächerten Anforderungsprofils müssen sowohl höchste Maßstäbe an die verwendeten Rohstoffe, die Art der Aufbereitung und die Produktion gestellt werden. So werden AUKATHERM  Schamotterohre aus 10 verschiedenen Tonen hergestellt, die überwiegend aus einer Tongrube gewonnen und mit modernen Anlagen zerkleinert, gemahlen, gemischt und unter Zugabe von Wasser und Schamotte zu einer homogenen, pressfähigen Masse verarbeitet werden. In Vakuum- Strangpressen erfolgt die Formgebung der Schamotterohre. Damit die Rohlinge bei den schnell ansteigenden Temperaturen während des Brandes keinen Schaden nehmen, müssen sie vorher getrocknet werden. In speziellen Trockenanlagen wird ihnen das Anmachwasser entzogen. Um die Strömungseigenschaften und Feuchteresistenz der Schamotte-Rohre noch zu verbessern wird vor dem Brand eine keramische Glasur auf den Innenflächen des Rohres aufgebracht. Diese Glasur verschmilzt bei dem anschließendem Brand bei 1100 Grad Celsius zu einer Einheit.
Schamotte  
Schamotte
AUKA-Werk GmbH                 Tel.: +49(0)7222-9503-0 Schornsteine                           info@auka.de
Das Schamotterohr Schamotte-Schornsteinrohre müssen in Schornsteinanlagen sowohl niedrigen als auch hohen Temperaturen standhalten und resistent gegenüber Säuren, Feuchtigkeit und Kondensaten sein. Aufgrund dieses breit gefächerten Anforderungsprofils müssen sowohl höchste Maßstäbe an die verwendeten Rohstoffe, die Art der Aufbereitung und die Produktion gestellt werden. So werden AUKATHERM Schamotterohre aus verschiedenen Tonen hergestellt, die überwiegend aus einer Tongrube gewonnen und mit modernen Anlagen zerkleinert, gemahlen, gemischt und unter Zugabe von Wasser und Schamotte zu einer homogenen, pressfähigen Masse verarbeitet werden.
Das High-Tech-Keramik-Rohre Die Fugenverbindung ist die Schwachstelle eines jeden Schornsteins, daher gilt es diese zu verbessern. Die logische Weiterentwicklung der herkömmlichen Falzausbildung ist die keramische Muffe. Sie ermöglicht, in Verbindung mit unserem Säurekitt, ein leichteres Versetzen, eine bessere Abdichtung und schnellere Zentrierung der Schamotterohre. Die größere Baulänge von 66/100 cm reduziert die Fugenzahl in einem Schornstein beträchtlich, so daß sich die Funktionssicherheit zusätzlich erhöht. Aufgrund der geringeren Wandstärke von nur noch 8 mm ergibt sich bei der neuen Schamotterohr-Generation eine Gewichtsersparnis. Hierdurch wird ein leichtes und schnelles Versetzen der Rohre gewährleistet.
UNOTHERM High-Tech-Keramik-Rohre Dünnwandig Temperatur- und Temperaturwechselbeständig Montagefreundlich Feuchtigkeitsunempfindlich Säurebeständig Korrosionsbeständig Langlebig Montagefreundlich Abriebfest haben eine hohe, innere Oberflächenglätte bieten hohe Sicherheit bei statischen Belastungen werden aus zukunftssicheren, heimischen Rohstoffen hergestellt haben keinen Schwermetallabtrag
Ton gehört zu den ältesten und bekanntesten Werkstoffen der Menschheit. Seit Tausenden von Jahren formen und brennen ihn Menschen im Feuer. Das Ergebnis sind langlebige, nahezu unverwüstliche Produkte. Am Prinzip dieser Fertigung - Formgebung, Trocknung und Brennen - hat sich nichts geändert, nur die Methoden sind moderner geworden. Ein weiteres, ebenso wesentliches Ausgangsmaterial ist die Schamotte - ein hochgebrannter, zerkleinerter und feuerfester Ton. Schamottezusätze beeinflussen sehr günstig die Temperaturwechselbeständigkeit und erhöhen die Stabilität der Erzeugnisse.
Schamotte  
Schamotte
AUKA-Werk GmbH Schornsteine  
Das Schamotterohr Schamotte-Schornsteinrohre müssen in Schornsteinanlagen sowohl niedrigen als auch hohen Temperaturen standhalten und resistent gegenüber Säuren, Feuchtigkeit und Kondensaten sein. Aufgrund dieses breit gefächerten Anforderungsprofils müssen sowohl höchste Maßstäbe an die verwendeten Rohstoffe, die Art der Aufbereitung und die Produktion gestellt werden. So werden AUKATHERM Schamotterohre aus verschiedenen Tonen hergestellt, die überwiegend aus einer Tongrube gewonnen und mit modernen Anlagen zerkleinert, gemahlen, gemischt und unter Zugabe von Wasser und Schamotte zu einer homogenen, pressfähigen Masse verarbeitet werden.
Das High-Tech-Keramik-Rohre Die Fugenverbindung ist die Schwachstelle eines jeden Schornsteins, daher gilt es diese zu verbessern. Die logische Weiterentwicklung der herkömmlichen Falzausbildung ist die keramische Muffe. Sie ermöglicht, in Verbindung mit unserem Säurekitt, ein leichteres Versetzen, eine bessere Abdichtung und schnellere Zentrierung der Schamotterohre. Die größere Baulänge von 66/100 cm reduziert die Fugenzahl in einem Schornstein beträchtlich, so daß sich die Funktionssicherheit zusätzlich erhöht. Aufgrund der geringeren Wandstärke von nur noch 8 mm ergibt sich bei der neuen Schamotterohr-Generation eine Gewichtsersparnis. Hierdurch wird ein leichtes und schnelles Versetzen der Rohre gewährleistet.
UNOTHERM High-Tech-Keramik-Rohre Dünnwandig Temperatur- und Temperaturwechselbeständig Montagefreundlich Feuchtigkeitsunempfindlich Säurebeständig Korrosionsbeständig Langlebig Montagefreundlich Abriebfest haben eine hohe, innere Oberflächenglätte bieten hohe Sicherheit bei statischen Belastungen werden aus zukunftssicheren, heimischen Rohstoffen hergestellt haben keinen Schwermetallabtrag
Ton gehört zu den ältesten und bekanntesten Werkstoffen der Menschheit. Seit Tausenden von Jahren formen und brennen ihn Menschen im Feuer. Das Ergebnis sind langlebige, nahezu unverwüstliche Produkte. Am Prinzip dieser Fertigung - Formgebung, Trocknung und Brennen - hat sich nichts geändert, nur die Methoden sind moderner geworden. Ein weiteres, ebenso wesentliches Ausgangsmaterial ist die Schamotte - ein hochgebrannter, zerkleinerter und feuerfester Ton. Schamottezusätze beeinflussen sehr günstig die Temperaturwechselbeständigkeit und erhöhen die Stabilität der Erzeugnisse.